Zweibrucken
Home Up

 

Zweibrucken Germany City Facts

I lived in this city for about two years in 1963-1965. Click HERE for more on my military service there. I can still hear in memory the church bells. Click HERE for alumni website for the 6901st Spec Comm Group, my unit. Click HERE for details about Zweibrucken from my other web site. Click HERE for an irreverent history of Zweibrucken.

 

 

 

 

 

(tsv´´brü´kn) (KEY) , Fr. Deux-Ponts, city (1994 pop. 35,704), Rhineland-Palatinate, W Germany, near the Saarland border. Zweibrücken is a transportation center and has ironworks, steelworks, and factories that produce leather goods, wood products, machines, and textiles. It is also a noted horse-breeding center, horse races are held there. Zweibrücken was chartered in 1352 and passed (1385) to the Palatinate branch of the Bavarian house of Wittelsbach. In 1410 it became the seat of the counts (later dukes) palatine of Zweibrücken under a cadet line of the Palatinate branch. Charles X of Sweden was the nephew of John II, duke palatine of Zweibrücken; his son, Charles XI of Sweden, inherited Zweibrücken in the late 17th cent., and the duchy remained in personal union with Sweden from 1697 until the death (1718) of Charles XII. The Zweibrücken line continued until 1731, when the related Palatinate-Birkenfeld line acceded. The duchy of Zweibrücken was annexed (1797) to France. It was restored to Bavaria at the Congress of Vienna (1814–15) and since then has shared the history of the Rhenish Palatinate. It was virtually demolished in World War II but has since been reconstructed.

In German but still many useful links. SOURCE

Zweibrücken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Für weitere Bedeutungen siehe Zweibrücken (Begriffsklärung)

Wappen

Karte

Wappen fehlt
Wappenabbildung auf ngw.nl

Lage der kreisfreien Stadt Zweibrücken in Deutschland

Basisdaten

Bundesland:

Rheinland-Pfalz

Landkreis:

Kreisfreie Stadt

Fläche:

70,64 km²

Einwohner:

38229

Bevölkerungsdichte:

503 Einwohner/km²

Höhe:

300 m ü. NN

Postleitzahl:

66482

Vorwahl:

06332

Geografische Lage:

lat=49.25, lon=7.37

Kfz-Kennzeichen:

ZW

Gemeindeschlüssel:

07 3 20 000

Gliederung des
Stadtgebiets:

5 Stadtteile

Adresse der
Stadtverwaltung:

Herzogstr. 1
66482 Zweibrücken

Website:

www.zweibruecken.de

E-Mail-Adresse:

stadtverwaltung@zweibruecken.de

Politik

Bürgermeister:

Professor Dr. Reichling

Zweibrücken ist eine kreisfreie Stadt im Westen von Rheinland-Pfalz, am Rande des Pfälzer Waldes. Sie ist mit ihren 38.000 Einwohnern die kleinste kreisfreie Stadt Deutschlands.

Die Stadt ist Sitz des Pfälzischen Oberlandesgerichts.

Der Name Zweibrücken stammt von einer im ausgehenden 12. Jahrhundert erbauten Burg, die einen doppelten Wehrgraben hatte, der über zwei Zugbrücken überquert werden musste.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]

1 Stadtteile

2 Geschichte

3 Stadtrat

4 Städtepartnerschaften

5 Söhne und Töchter der Stadt

6 Sehenswürdigkeiten

7 Sport- und Freizeiteinrichtungen

8 Vereine

9 Regelmäßige Veranstaltungen

10 Wirtschaft

11 Bildung

12 Verkehr

13 Militär

14 Weblinks

Stadtteile

Bubenhausen

Ernstweiler

Ixheim

Niederauerbach

Mittelbach-Hengstbach

Mörsbach

Oberauerbach

Rimschweiler

Wattweiler



Geschichte

1170 wird der Name erstmals urkundlich erwähnt.

1182 wird Zweibrücken Grafschaft unter Heinrich I.

1352 bekommt der Ort die Stadtrechte durch König Karl IV. verliehen.

1385 Der letzte Graf Eberhard verkauft Burg und Stadt an den pfälzischen Kurfürsten Ruprecht I..

1410 wird Pfalz-Zweibrücken ein selbständiges Herzogtum.

1470 der große Brand, die ganze Stadt brennt nieder

1488 Buchdruck durch Jörg Gessler

1493-1510 Bau der Alexanderkirche unter Herzog Alexander (Pfalz-Zweibrücken) nach Plänen von Philipp Steinmetz.

1559 Gründung des ersten Zweibrücker Gymnasiums durch Herzog Wolfgang

1585 Erbauung des Herzogschlosses mit Schloßmühle und Bibliothek.

1635 Zerstörung der Stadt im Dreißigjährigen Krieg.

1677 Zerstörung der Stadt in den Reuionskriege.

1720 - 1725 Bau des Stadtschlosses unter Herzog Gustav Samuel Leopold.

1755 Gründung des Zweibrücker Gestüts

1793 - 1814 Besetzung Zweibrückens durch die Franzosen unter Napoleon

1801 Durch den Frieden von Lunéville wird Zweibrücken mit weiteren linksrheinischen Gebieten französisch und Sitz einer Unterpräfektur des Departements Donnersberg

Tilemann map.

vergrößern

Tilemann map.

1816 schlägt der Wiener Kongress die linksrheinischen Teile der vorherigen Pfalz Bayern zu. Zweibrücken wird Sitz des Königlich Bayerischen Appellationshofes (heute Oberlandesgericht).

1834 Gründung der Dingler'schen Maschinenfabrik durch Christian Dingler; Beginn der Industrialisierung

1857 Anschluss an die Eisenbahn

1914 Im Juni Einweihung des Zweibrücker Rosengartens durch Prinzessin Hildegard von Bayern. Dies war das letzte große gesellschaftliche Ereignis vor dem 1. Weltkrieges.

1918 - 1930 Besetzung Zweibrückens durch französische Truppen als Folge des 1. Weltkrieges

1926 Eingemeindung von Bubenhausen und Ernstweiler

1938 Eingemeindung von Ixheim und Niederauerbach

1938 Zerstörung der Synagoge in der Reichspogromnacht

1939 - 1940 Evakuierung der Stadt (Rote Zone) bei Ausbruch des 2. Weltkrieges

1945 Die Stadt wird durch einen alliierten Bombenangriff durch die Royal Air Force am 14. März fast vollständig zerstört. Am 20. März erreichen amerikanische Bodentruppen Zweibrücken.

1965 Wiederaufbau des ehemaligen Residenzschlosses, das heutige Oberlandesgericht

1972 Eingemeindung von Mittelbach-Hengstbach, Mörsbach, Oberauerbach, Rimschweiler und Wattweiler

1987 Auflösung des Herzog-Wolfgang-Gymnasiums.


Liste der Grafen und Herzöge von Zweibrücken

Stadtrat

  1. CDU 14 Sitze

  2. SPD 13 Sitze

  3. FWG 7 Sitze

  4. FDP 3 Sitze

  5. Grüne Liste (GRÜNE/ödp) 3 Sitze

Städtepartnerschaften

Boulogne-sur-Mer, Frankreich seit 1959

Yorktown, USA seit 1978

Flagge Kanadas Barrie, Kanada seit 1996

Flagge RuandasNyakizu (früher Runyinya), Ruanda seit 1982

Söhne und Töchter der Stadt

Theobald Hock, * 23. August 1573, † nach 1624, Agent und Lyriker

Christian Dingler, *1802; † 1858, Fabrikant

Philipp Ludwig von Seidel, * 1821; † 1896, Mathematiker und Astronom

Hermann Anschütz-Kaempfe, * 1872; † 1931, Erfinder des Kreiselkompasses

Heinrich Hilgard,*10. April 1839 ;† 1900, amerikanischer Eisenbahnkönig

Ernst Mayer, * 8. Juni 1901; † 18. Dezember 1952, Politiker (FDP), MdB

Sehenswürdigkeiten

Stadtschloss

Landgestüt Zweibrücken

Europas Rosengarten und Wildrosengarten

Stadtmuseum

Fasanerie (Naherholungsgebiet)

Bibliotheca Bipontina Zweibrücken

Seit Mai 2004 gibt es auf dem Schlossplatz ein öffentliches WLan. Die SSID lautet "Schlossplatz", es sind keine weiteren Zugangsdaten nötig. Der Zugang ist für jedermann kostenlos und anonym möglich. Gesponsort wird der Zugang von der GeWoBau Zweibrücken.

Sport- und Freizeiteinrichtungen

Eissporthalle

Hallenbad

Freibad

Westpfalzstadion

Westpfalzhalle

Kletterzentrum Camp4

Vereine

Sport

Vereinigte Turnerschaft Zweibrücken 1861/97 e. V. (VT Zweibrücken) - Basketball, Handball, Fechten, Leichtathletik

Wassersportfreunde Zweibrücken e. V. (Wsf Zweibrücken) - Schwimmen, Kanu, Triathlon, Aquafitness

Reit- und Fahrverein Zweibrücken e. V. (RuFV Zweibrücken) - Pferdesport, Dressurreiten, Springreiten, Voltigieren, Fahrsport

Kultur


Regelmäßige Veranstaltungen

Pfingsten: Turnerjahrmarkt

Juli:

erstes Wochenende im Monat:Grasbahnrennen auf der Rennwiese

Stadtfest

3. Oktober: Rosenlauf, (10 km Lauf)

Wirtschaft

Einer der größten Arbeitgeber Zweibrückens ist die traditionsreiche Metallbaufirma Terex Demag, die aus den ehemaligen Dingler-Werken entstanden ist.

Darüber hinaus beheimatet Zweibrücken auch ein Werk des Landmaschinenherstellers John Deere.

Nach dem Abzug der amerikanischen Armee vom Zweibrücker Flughafen wurde ein Designer Outlet Center (DOZ) gebaut, welches in der Endphase auf über 38.000 m² ausgelegt ist. Zunächst wurden aber nur rund 20.000 m² Verkaufsfläche realisiert. Es wird versucht, den Flughafen als solches wirtschaftlich zu nutzen. So gibt es unter anderem die Nutzung für die zivile Luftfahrt sowie ein Technologiepark (Multimedia-Internet-Park Zweibrücken, MIPZ), eine Kooperation des Landes mit der Firma United Internet, der vor allem als Gründerzentrum für Startup Unternehmen gedacht ist.

Im Jahr 2003 kam es zur Insolvenz der Firma Pörringer & Schindler, welche als eines der traditionellen Zweibrücker Unternehmen galt.

Bildung

Im Zuge der Konversionsmaßnahmen nach dem Abzug der Amerikaner wurde auf dem ehemaligen Militärgelände auf dem Zweibrücker Kreuzberg 1993 eine Fachhochschule errichtet. Zusammen mit den Standorten in Pirmasens und Kaiserslautern ist sie Teil der Fachhochschule Kaiserslautern.

Verkehr

Zweibrücken liegt direkt an der Bundesautobahn 8.

Zweibrücken verfügt über einen eigenen Flughafen mit einer 3 km langen Start- und Landebahn.

Über die Verkehrsflughäfen Saarbrücken (40 km), Luxemburg (120 km) und Frankfurt/Main (160 km) ist die Stadt in das regionale und internationale Flugnetz eingebunden.

Die nächsten Binnenwasserhäfen befinden sich in Saarbrücken (40 km) und Ludwigshafen/Mannheim (100 km).

Zweibrücken ist an die Eisenbahnstrecke Saarbrücken - Pirmasens angebunden. Früher zweigte von Zweibrücken ferner die Hornbachbahn nach Brenschelbach ab.

Militär

1757-1791 Stationierung des Regiments Royal Deux-Ponts. Das Regiment nahm mit dem unter Marschall Rochambeau geführten Expeditionscorps 1780-1783 am amerikanischen Unabhängigkeitskriegteil.

In der Niederauerbach-Kaserne sind das Fallschirmjägerbataillon 263, das 5./Feldjägerbataillon, das Sanitätszentrum Zweibrücken und mehrere andere Einheiten der Bundeswehr stationiert.

Weblinks

Offizielle Homepage der Stadt Zweibrücken

IG Beckerswäldchen

Immobilien-Portal der Stadt Zweibrücken

Flughafen-Zweibrücken.de

Gasthaus Sutter


 

 

The best way to get around Europe is a train pass. I know. I have visited Europe more than twenty times. I never rented a car. The trains of Europe are fantastic. And a bargain as well,

Read about my suggestions for what I can EurailHotel to save money. Click HERE.

For more than 60 years, Rail Europe has been showing North Americans what Europeans have known all along: the best way to travel in Europe is on the trains!  Find information about Eurail passes, Point to point tickets and high speed trains like the TGV and Eurostar (the channel tunnel train)! Click this button for more details on this excellent travel tool.

  Choose the right pass

 

Basel

Bern

Edinburgh

Florence

Genoa

Innsbruck

Inverness

Le Harve

Lusanne

London

Lucerne

Maintz

Malmo

Milan

Monaco

Munich

Naples

Nice

Paris

Penzance

Rome

Saltzburg

Sorrento

Stockholm

Triberg

Venice

Vienna

Wiesbaden

Zurich

Zweibrucken

 

 

 

If you eventually do plan to go to Europe, here are some tips I offer to help you have a great time.

 
If you go  Why Go Cost Getting Ready What to Take
Airlines Money Transportation Accommodations Go Slowly
Purpose Luggage Customs Go Again VEO HOME
Postcards
For Sale
Stamps
For Sale
Books
For Sale
Philatelic Covers
For Sale
Paper
Collectables
For Sale
  Eurail passes raileurope.com - tous pours les trains d'Europe See the real Europe with Rail Europe The cheapest way to ride the rails

2004-2009   Copyleft   
Enter search terms here to find details fast at VisitEuropeOnline
  eMail dularson@bellsouth.net

Other websites by David Ullian Larson which may be of interest:
http://www.electricianeducation.com
http://www.electricianmath.com
http://www.technicianeducation.com
http://www.oldpostcardsforsale.com
http://www.swedenroots.com
http://www.houseflipguide.com
http://www.stampdealerlots.com
http://www.greenfieldvillageonline.com
http://www.6901st.org